Teilhabe-Beratung bei der GETEQ

Seit dem 01.01.2018 wird die GETEQ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert.  Durch diese Förderung konnte eine Beratungsstelle für "Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)" eingerichtet werden. Ziel ist es, die Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohter Menschen zu erleichtern.

Die EUTB der GETEQ ist eine Peer-Beratung nach bewährten nueva Prinzip: Die Nutzerinnen und Nutzer sind die Expertinnen und Experten. Die Peer-Beraterinnen und Peer-Berater verfügen durch ihre Arbeit bei der GETEQ neben ihren eigenen Lebenserfahrungen auch über ein breites Wissen zu den unterschiedlichen Lebenssituationen von Nutzerinnen und Nutzern sozialer Dienstleistungen.

Die Peer-Beratung „Betroffene beraten Betroffene“ findet auf Augenhöhe und im gegenseitigen Respekt statt. Mit der Unterstützung der Peer-Beraterinnen und Peer-Berater soll dabei Raum für persönliche Empowermentprozesse und Zukunftsplanung geschaffen werden.

Die Schwerpunkte, zu denen wir Beratung anbieten, sind Fragen zu Teilhabemöglichkeiten in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Freizeit und Kultur. Das Beratungsangebot richtet sich insbesondere an Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen und Lernschwierigkeiten.