Das nueva-Modell

Ergebnisqualität – die maßgebliche Dimension

nueva steht für »Nutzer evaluieren«, d.h. Dienst­leistungen für Menschen mit Lern­schwierig­keiten und Behinderungen werden von denen beurteilt, die sie auch tatsächlich nutzen.

Das nueva Modell wird seit 2001 von der Firma atempo in Österreich gemeinsam mit Menschen mit Lern­schwierig­keiten und Behinderungen entwickelt und kontinuierlich erweitert.

Seit 2012 ist die GETEQ Gesellschaft für teil­habe­orientiertes Qualitäts­management mbH bundesweit die erste Anwenderin des nueva Modells. Alle Evaluatorinnen und Evaluatoren von nueva Berlin verfügen auf Grund ihrer eigenen Biographie über eine soziale Nähe zu den Befragten. Die Befragten werden so zu einem authentischen Feedback ermutigt.

Fachliche Kompetenzen haben die Evaluatorinnen und Evaluatoren durch eine zweijährige umfassende Ausbildung erworben (weitere Informationen: s. Bildung).

Zufriedenheit alleine reicht nicht

Denn sie gibt keine Aufschlüsse über die tatsächlich von den Nutzerinnen und Nutzern wahr­genommene Ergebnis­qualität. Ebenso wenig lässt die Frage nach subjektiv empfundener Zufriedenheit eine Vergleich­barkeit hinsichtlich der Qualität von Angeboten oder Produkten verschiedener Dienst­leisterinnen und Dienst­leister zu. Mit dem nueva Modell hingegen erhalten Nutzerinnen und Nutzer wie Auftrag­geberinnen und Auftrag­geber einen Spiegel der Ergebnis­qualität ihrer Leistungen. Dabei werden Wertungen vermieden; die Beschreibungen konzentrieren sich vielmehr darauf, wie die Dienst­leistung ist und nicht, ob sie als gut oder schlecht bewertet wird.

Qualitätsbeauftragte in eigener Sache

Mindestens jede/r fünfte Deutsche mit Lern­schwierig­keiten und Behinderungen nimmt soziale Dienst­leistungen in Anspruch. Mit den Befragungen durch nueva Berlin verlassen sie ihre Rolle als bloße Leistungs­empfängerinnen und -empfänger. Statt­dessen werden sie zu Expertinnen und Experten in eigener Sache, zu Kundinnen und Kunden, zu gleich­berechtigten Verbraucherinnen und Verbrauchern. 

Der iQ-Workshop

Dienstleistungen mit nueva.berlin inklusiv (weiter-) entwickeln

  • inklusive Qualitätsentwicklungs-Workshops zur Ableitung konkreter Handlungsempfehlungen
  • Einbindung der Nutzerinnen und Nutzer in die Dienstleistungs-/Produktentwicklung
  • Ableitung von 3-5 Maßnahmen aus den nueva Ergebnissen
  • Workshop mit NutzerInnen, MitarbeiterInnen und Leitung
  • Moderiert durch inklusives Tandem von nueva.berlin
  • Einstieg in den Co-Creation-Prozess - „Nichts über uns ohne uns!“

Auch buchbar für Träger, die unterschiedliche Formen der Eigenevaluation durchgeführt haben.

Der iQ-Workshop - Inklusive Qualitätsentwicklung als pdf-Datei